Programm

1. Durchgang

Eine Französische Suite aus BWV 812 – 817
+ eines der folgenden Werke oder Werkgruppen:

Toccata e-Moll BWV 914
Präludium & Fuge a-Moll BWV 894
4 Duette BWV 802 – 805
5 Inventionen aus 15 Inventionen BWV 772 – 786

2. Durchgang

Eine Partita
+ Präludien & Fugen aus dem WK nach folgender Aufstellung:

Partita Nr. 1 BWV 825 + 3 Präludien & Fugen
Partita Nr. 2 BWV 826 + 2 Präludien & Fugen
Partita Nr. 3 BWV 827 + 2 Präludien & Fugen
Partita Nr. 4 BWV 828 + 1 Präludium & Fuge
Partita Nr. 5 BWV 829 + 2 Präludien & Fugen
Partita Nr. 6 BWV 830 + 1 Präludium & Fuge

3. Durchgang

Eine Englische Suite aus BWV 806 – 811
+ eines oder mehrere frei gewählte originale Klavierwerke von J. S. Bach

oder

Französische Ouverture h-Moll BWV 831
+ eines oder mehrere frei gewählte originale Klavierwerke von J. S. Bach

oder

Goldberg-Variationen BWV 988 (ohne Wiederholungen)

oder

Eine frei gewählte Zusammenstellung von Präludien & Fugen aus dem WK I / II

(Werke, die bereits im 1. oder 2. Durchgang gespielt wurden, sind ausgeschlossen)

Dauer: min. 30 – max. 40 Minuten
(Einzige Ausnahme: Goldberg-Variationen)

 

 

 


Erläuterungen zum Programm